Sprechapraxie

Als Sprechapraxie bezeichnet man eine neurogene Sprechstörung, bei der die Planung von Sprechbewegungen beeinträchtigt ist. Die Sprechorgane (Zunge, Lippen, weicher Gaumen, Stimmlippen) finden nicht mehr sicher die Stelle und Haltung, die zur Bildung einzelner Sprechlaute eingenommen werden müssen.

Es kommt typischerweise zu variablen Lautentstellungen und artikulatorischem Suchverhalten.

In der Regel kommt die Sprechapraxie nicht isoliert, sondern in Kombination mit einer Aphasie vor.

 

Copyright © 2018 LOGOS Praxis für Logopädie in Delbrück. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.